Fragen Sie mehrere Hotels an!
Unverbindliche Anfrage
Belegung
Erwachsene
Kinder
übernehmen
ausblenden
#myAlpineLifeBalance
„Herbstliche Grüße aus der Küche“

Unsere Köche verraten, was für sie den Herbst so besonders macht und verraten sogar das ein oder andere gut behütete Rezepte.

Robert Wank

Wellnessresidenz Alpenrose

Robert Wank ist Küchenchef in der Wellnessresidenz Alpenrose in Maurach am Achensee. Im Herbst genießt Robert bei Spaziergängen im Wald die sich täglich verändernde Natur. Wenn die Tage dann doch etwas kälter werden oder das Wetter nicht mitspielt, macht er es sich zu Hause in guter Gesellschaft vor dem Kamin gemütlich und überlegt sich neue Rezeptideen. Unter anderem sind für Robert Wildspezialitäten ein Muss für den Herbst. Zur Inspiration für zu Hause hat uns Robert eines seiner Rezepte bereitgestellt.

Viel Spaß beim Nachkochen!

 

    Heimische Lachsforelle
    Hokkaido-Kürbis | rote Rübe | Krenwurzel

    Für zwei Personen

    Zutaten

    • 2 Lachsforellenfilets (100g pro Portion) der heimischen Fischzucht Lechaschau 
    • ½ Stk. Hokkaido-Kürbis (für Schritt 1 und 2)
    • 2 Stk. Rote Rüben
    • 1 Krenwurzel
    • Schalotten
    • 250ml Gemüsefond
    • 50ml Fischfond
    • 100ml Sahne
    • Olivenöl
    • Salz, Pfeffer, Knoblauch, Rosmarin, Thymian, Zitronenpfeffer.
    • Zum Garnieren: Thymianzweig und/oder Saiblingskaviar

    Zubereitung

    Schritt 1 – KÜRBISPÜREE

    • Schalotten anschwitzen
    • Hokkaido-Kürbis (mit Schale) klein schneiden und dazugeben (schmoren lassen)
    • Anschließend mit 250ml Gemüsefond aufgießen und einreduzieren lassen
    • Danach 50ml Sahne dazugeben
    • à alles pürieren und würzen (Salz, Pfeffer, Knoblauch)

    Schritt 2 – KÜRBISSTÜCKE im Ganzem 

    • Hokkaido-Kürbis (ca. 1/3 von der angegebenen Hälfte) in größere Stücke schneiden, mit Olivenöl, Salz, Pfeffer Rosmarin und Thymian würzen.
    • Im vorgeheizten Backofen rösten (ca. 200°C)

    Schritt 3 – KRENSAUCE

    • Schalotten anschwitzen, mit 50ml Fischfond aufgießen, 50ml Sahne hinzufügen, Würzen (Salz, Pfeffer) und Krenwurzel (nach Belieben) dazu reiben.
    • Zum Schluss mit dem Stabmixer aufschäumen.

    Schritt 4 – ROTE RÜBEN

    • Blanchieren 

    Schritt 5 – LACHSFORELLENFILET

    • Lachs mit Zitronenpfeffer und Salz würzen und auf der Hautseite mit Olivenöl anbraten und wenden. Den Fisch nach Belieben glasig braten!

    Schritt 6 – ANRICHTEN

    • Zuerst Püree in die Mitte des Tellers geben, danach ein paar Hokkaido-Stücke darauflegen und den Lachs darauf platzieren.
    • Die Rote Rübe-Stücke an den Fisch anlehnen, Saiblings Kaviar (optional) auf dem Fisch anrichten und zum Schluss mit Krenschaum und Thymianzweig garnieren.