Fragen Sie mehrere Hotels an!
Unverbindliche Anfrage
Belegung
Erwachsene
Kinder
übernehmen
ausblenden
#myAlpineLifeBalance
Hoffnungsvolle Ostergrüße von der Alm

FAMILIE & ALMGLÜCK, ÜBERGOSSENE ALM RESORT, WÜNSCHE & IDEEN

Es ist ruhig in der Übergossenen Alm. Und das (leider) seit Monaten schon. Zumindest wenn es um den erfrischenden Austausch mit Gästen geht. Keine Buchungsanfragen, keine Wiedersehensfreude mit Stammgästen, kein buntes Treiben in der Kinderalm. Untätig war und ist man auf der Übergossenen Alm dennoch nicht, die Vorbereitungen auf die lang ersehnte Wiedereröffnung laufen bereits auf Hochtouren. Pünktlich zum Osterfest haben wir uns dieses Mal auf eine etwas andere Suche begeben und Hausdame Katharina Döring und Rezeptionsleiter Christoph Fuchsberger einen Besuch abgestattet. Gefunden haben wir spannende Einblicke in den Hotelalltag, jede Menge Hoffnung, ungebrochene Zuversicht und dicke Ostergrüße

Die aktuelle Situation macht es im Moment nicht einfach für die Hausdame Katharina Döring und den Rezeptionsleiter Christoph Fuchsberger. Die beiden schätzen sich jedoch glücklich, auf dem Land zu leben, die Berge und die Natur um sich zu haben. Somit können sie auch in dieser schwierigen Zeit immer raus um abzuschalten. Die Skilifte waren ja immer in Betrieb somit konnten sie sich bei sehr guten Pistenverhältnissen auch sportlich ein wenig betätigen (in normalen Wintern, wäre dies ja nie möglich gewesen). Grundsätzlich hat Christoph im Winter ja auch nicht viel Zeit für seine Familie, umso mehr hat er diese gemeinsame Zeit auch genossen.

Katharina geht es soweit gut in der aktuellen Situation. Sie macht sich in ihrem Alter eher Gedanken um ihre Kinder und Enkelkinder. Außerdem bereitet der Hausdame der Ausblick in die Zukunft Sorgen... Im Moment ist sie wieder in ihrer Heimat im Erzgebirge (Sachsen). Das Hotel und ihre Mitarbeiter gehen ihr sehr ab. 

Christoph erzählt, wie er von Pressekonferenz zu Pressekonferenz schaut... leider bisher ohne Erfolg auf einen positiven Trend. Die Arbeit mit den Gästen, fröhliche/zufriedene Gesichter zu sehen, vermisst er sehr. Das ist der Grund warum Christoph seinen Job so liebt. In der Zwischenzeit gilt es Projekte umzusetzen für die die Übergossene Alm sonst keine Zeit hat. Stehenbleiben kann sich das Team in dieser Zeit nicht leisten, daher befassen sie sich natürlich auch intensiv mit neuen Ideen für die Zukunft. In den vergangenen Saisonen hat sich die Alm in allen Abteilungen wieder tolle Stamm-Mitarbeiter aufgebaut, diese Gesichter vermisst der Rezeptionschef.

Katharina gesteht "Ich vermisse alles". 5 Monate sind doch eine wahnsinnig lange Zeit, ihr Alltag hat sich total verändert. Die Hausdame erzählt: "Ich muss jeden Tag mindestens 7 Kilometer spazieren, um auf andere Gedanken zu kommen und mich zu erholen.". Da ihr Mann als Lehrausbilder für Forstwirtschaftsmeister arbeitet, ist dieser auch nur sehr selten Zuhause. Somit verbringt sie die meiste Zeit alleine. Ihre Kinder leben mit den Enkeln in Österreich, die sehe sie jetzt auch nur beim Video telefonieren. Für Katharina als Familienmensch eine sehr herausfordernde Zeit

Wie sehr beschäftigt die beiden die Corona Situation? Wie groß ist die Zuversicht? Christoph als Papa von 2 Kindern erlebt natürlich auch mit, wie sich Kinder dadurch verändern. Sein Sohn erinnert ihn mehrmals am Tag mit den Worten daran „Papa des dürfen wir nicht, es ist ja Corona“. Für ihn nicht vorstellbar wie sich die Kinder fühlen müssen.  Er bleibt aber zuversichtlich, der letzte Sommer hat gezeigt, dass eine gewisse „Normalität“ auch in Corona-Zeiten möglich ist. Katharina gesteht, dass sie die Situation durch ihre Familie doch sehr beschäftigt, vor allem da noch kein Ende in Sicht ist. Sie möchte endlich wieder ihre Kinder/Enkelkinder in den Arm nehmen können. Das wäre im Moment ihr größter Wunsch. Die Zeit wird zeigen, wann dies wieder möglich ist. Die Hoffnung und Zuversicht sind ungebrochen.

Pünktlich zu Ostern möchte Christoph noch einmal zum Durchhalten ermutigen "Nach jeder Regenzeit kommt wieder die Sonne". Diese Sonnenstunden möchte das Team der Übergossenen Alm dann gerne wieder mit ihren Gästen verbringen. Er garantiert "Wir tun alles für die Sicherheit unserer Gäste und werden ihnen einen sagenhaften Urlaub ermöglichen.".

Katharina und Christoph wünschen FROHE OSTERN, viel Kraft und Gesundheit!