Fragen Sie mehrere Hotels an!
Unverbindliche Anfrage
Belegung
Erwachsene
Kinder
übernehmen
ausblenden
#myAlpineLifeBalance

Wassergymnastik
im Wellnessurlaub

Unter Wassergymnastik, oder auch Aquagym, werden Konditions- und Kraftübungen im Wasser verstanden. Durch den Wasserwiderstand sind die Übungen anstrengender als an Land, was die Übungen noch effektiver macht. Andererseits werden die Gelenke geschont und die Venen massiert. Kaltes Wasser fördert das Bedürfnis nach aktiver Bewegung, Warmes Wasser fördert die Entspannung. Durch das Training werden die Muskulatur und das Herz-Kreislaufsystem trainiert, der Bewegungsapparat gelockert, gedehnt und nachhaltig gestärkt. Wasser hat einen starke Massagewirkung und fördert die Durchblutung von Haut, Muskeln und Bindegewebe, bzw. fördert, strafft und entschlackt. Daher bietet sich insbesondere auch Wassergymnastik für Schwangere als lockernde und stärkende Aktivität an. Eine andere, passive Art der Bewegung im Wasser ist Watsu. Dieser Begriff setzt sich aus den Worten Wasser und Shiatsu zusammen - eine Wohlfühlbehandlung, die das Element Wasser mit Shiatsu-Techniken verbindet. Dabei ruht der Patient im warmen Wasser und wird dort vom Watsu-Therapeuten mit Fingerdruckmassage-Techniken und gelenkschonender Muskeldehnung behandelt. Die Behandlung hilft beim Stressabbau. Wurde von dem Amerikaner Harold Dull entwickelt.

Bis voraussichtlich 12. Dezember sind alle österreichischen Mitgliedsbetriebe der Best Alpine Wellness Hotels aufgrund der Covid-19 Pandemie geschlossen. Bleiben Sie am Laufenden!