Fragen Sie mehrere Hotels an!
Unverbindliche Anfrage
Belegung
Erwachsene
Kinder
übernehmen
ausblenden
#myAlpineLifeBalance

Tai Chi
lernen im Wellnessurlaub

Tai Chi ist eine aus China stammende Bewegungskunst mit meditativem Charakter und wurde ursprünglich als Kampfkunst entwickelt. Tai Chi Chuan bedeutet so viel wie „Das höchste Letzte“ oder „Die große, ultimative Faust“. Heute wird es vor allen Dingen wegen seiner wohltuenden Einflüsse auf die Gesundheit, zur Entspannung oder zur Meditation praktiziert. Der eigentliche Aspekt der Kampfkunst tritt dabei in den Hintergrund oder verschwindet ganz. Das Grundgerüst des Tai Chi Chuan bilden 13 Bewegungsformen, sogenannte Bewegungsbilder. Jedes Bewegungsbild besteht aus einer extrem langsamen und meditativen Abfolge bestimmter ruhiger, aber auch kraftvoller Körperbewegungen, die ineinander fließen und mit der Atmung koordiniert werden. Für die Ausführung der Übungen ist eine hohe Konzentration notwendig und es braucht Geduld und Ausdauer, bis die Bewegungsbilder perfekt eingeübt sind. Das Ziel dieser Übungen ist es, blockierte Energien zu lösen, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen, Aggressionen abzubauen und Ruhe in sich zu finden. Es sollen nicht nur Muskeln und Gliedmaßen trainiert werden, sondern auch Konzentration und Ausdauer. Herz und Kreislauf sollen angeregt und Stress abgebaut werden. Probieren Sie es aus, während Ihres Urlaubs in einem der Best Alpine Wellness Hotels haben Sie die Gelegenheit dazu.

Bis voraussichtlich 12. Dezember sind alle österreichischen Mitgliedsbetriebe der Best Alpine Wellness Hotels aufgrund der Covid-19 Pandemie geschlossen. Bleiben Sie am Laufenden!