• Außenansicht mit Zugspitze | 4 Sterne Superior Wellnesshotel Post, Österreich
Finden Sie Ihr Reiseziel
wählen...
Belegung
Erwachsene
Kinder
übernehmen
ausblenden
#myAlpineLifeBalance
Eine historische Liebesgeschichte

Die Zugspitze und das Hotel Post in Lermoos

Die Best Alpine Wellness Hotels sind allesamt zum Verlieben schön gelegen. Prächtig umgeben von Bergen, steht jedes Haus in direktem Bezug zur Natur. Die Kraft der Alpen stets spürbar. Tief verwurzelt mit langer Tradition begeistert das Vier-Sterne-Superior Alpine Luxury Gourmet & SPA Hotel Post der Familie Dengg in Lermoos am Fuße der Zugspitze, Deutschlands höchstem Berg, Aktivurlauber und Liebhaber von Wellness. Mitten im Naturparadies der Tiroler Zugspitz Arena, umgeben von einem traumhaften Bergpanorama mit freiem Blick auf das Wettersteinmassiv, liegt das familiengeführte Hotel Post auf genau 1.000 Metern Höhe.
Die Liebe zu dem Naturjuwel Zugspitze ist dabei immer spürbar.

Wie die Liebe entstand

Das Hotel Post Lermoos ist ein österreichisches Traditionshaus, denn bereits 1560 wurde das Wirtshaus an der Salzstraße gegründet. Schon damals war die imposante Schönheit der Zugspitze prägend. Über die Jahrhunderte hinweg war sie immer eine wichtige Konstante. Heute noch wird der Zugspitze eine essenzielle Rolle bei einem Urlaub im Hotel
Post zuteil, denn wie sagt man so schön: Alte Liebe rostet nicht.

Es ist der erste Blick am Morgen, der auf die Zugspitze fällt. Ein Großteil der 76 Suiten, aufgeteilt
auf zwei Häuser, ist nämlich zur Zugspitze hin ausgerichtet. Zum Hotel Post gehört auch das geschichtsträchtige Postschlössl aus dem Jahr 1560. Wie im 2006 bis auf wenige historische Mauern abgetragenen und komplett neu aufgebauten Haupthaus empfängt man hier Gäste mit einer Kombination aus Alpine Luxury, Wellness, Sport und Gourmetgenuss.

Es sind aber auch die vielfältigen Erlebnismöglichkeiten, den Urlaubstag zu gestalten, die die
Zugspitze das ganze Jahr über bereithält. Die nahegelegene Tiroler Zugspitzbahn bringt Wintersportler sowie Natur- und Aussichtsliebhaber dafür rasch auf 2.962 Meter Höhe, wo sich ein unvergleichlicher Vier-Länder-Blick nach Österreich, Deutschland, Italien und in die S chweiz bietet.

Einen schlichtweg einzigartigen Blick von unten auf die anmutige Zugspitze, den Hausberg des Gründerhotels Hotel Post, erhalten Gäste vom 9-Loch-Golfplatz Tiroler Zugspitz Golf aus. Mit seinen natürlichen Wiesen und stetig wechselnden Lagen, die zu den wohl malerischsten und markantesten Greens des Landes zählen, ist er eine Topadresse für Golfer, die von vielen exklusiven Hotel-Post-Golf-Vorteilen profitieren möchten. Und es ist das Bewusstsein der Menschen, die hier leben und arbeiten, von einem ganz besonderen Gipfel bewacht zu werden.

Wo die Natur die Funken sprühen lässt

Die Liebe auf den ersten Blick muss sich nicht immer auf einen Menschen beziehen. Die Natur bezirzt nur allzu gern. Lermoos liegt am Rande eines weiten Talkessels unterhalb der Zugspitze. Hier befindet sich im Moos ein 30 Hektar großes Naturschutzgebiet mit vielen Wiesen und Moosgräben. Wundervolle Orchideenarten wie das Knabenkraut, verschiedenste Moose und Schilfe sowie die schmackhaften und in der Hotel-Post-Küche gerne verwendeten Moosbeeren lassen sich hier zuhauf finden. Neben der beeindruckend schönen Moorlandschaft gehört ein Altarm des Flusses Loisach, Heimat von Forellen und Saiblingen, zum Naturschutzgebiet. Besonders im Hochsommer sorgt eine Wanderung zu den Loisachquellen für Erfrischung.

Wenn die Königin einen um den Finger wickelt

Eine der schönsten Wanderungen in der Tiroler Zugspitz Arena führt zum Seebensee unter der Sonnenspitze. Der Weg schlängelt sich durch Zirbenwälder, an Latschen und Almrosen vorbei. Und hier kommt die besagte Königin ins Spiel. Gemeint ist damit die Zirbe, die Königin der Alpen, denn Wellnessanwendungen mit ihr sind eine wahre Wohltat. Der immergrüne Baum ist typisch für die alpine Umgebung des Hotels Post Lermoos und enthält besondere Inhaltsstoffe sowie ätherische Öle, die beruhigend auf den Organismus wirken. Das Alpienne-„ZIRM“- Ritual „AlpenkönigIN“ beispielsweise startet mit einem Fußbad, versetzt mit reinem Bergsalz und Zirbenrosen. Auf das Fußpeeling folgt eine lockernde Massage. Die dabei verwendeten Zirbenschmeichler dringen tief in die Muskelschichten ein und lösen Verspannungen und Blockaden. Die anschließend aufgetragene Zirben-Honig-Massagemilch pflegt die Haut  nachhaltig, vitalisiert und fördert die ganzheitliche Ausgeglichenheit. Seit Juli 2017 bereichert eine separat im Garten des Hotels Post errichtete Zirben-Panoramasauna inklusive Ruheraum mit offenem Kamin und einer Infrarotkabine das Repertoire des über 3.000 Quadratmeter großen Alpin Spas. Mit Blick auf die Zugspitze, versteht sich!