Aromatherapie im Wellnessurlaub

Als Aromatherapie wird die Anwendung von natürlichen Duftstoffen ätherischer Öle aus Blüten, Blättern, Wurzeln oder Harzen für therapeutische Zwecke genannt. Die Aufnahme der Wirkstoffe erfolgt über die Nase, über die Mund- und Rachenschleimhäute oder über die Haut. Die Wirkstoffe können dabei inhaliert, aufgetragen (auch als Wickel), einmassiert, als Badezusatz verwendet oder durch Verdampfen z.B. in der Sauna bzw. Vernebeln im Raum verteilt werden. Je nach Wirkstoff des ätherischen Öls kann eine Aromatherapie im zur Regeneration beitragen oder das Wohlbefinden steigern. Beispielsweise regt Thymian den Kreislauf an und fördert die Konzentration. Lemongras belebt und stimuliert das Gemüt, Melisse dagegen wirkt eher beruhigend. Eine Aromatherapie hilt neue Kraft zu tanken und steigert das Wohlbefinden nachhaltig.


zur Übersicht