Alleskönner Kokosöl

Wofür Sie die köstliche Palmfrucht verwenden können, erfahren Sie hier.

15. Jan 2019
Alleskönner Kokosöl

Eigentlich ist es längst kein Geheimnis mehr und Fitness- und Ernährungsgurus verwenden Kokosöl schon längst zum Kochen, Backen und Braten. Auch in der Kosmetikindustrie ist die Wunderfrucht kaum noch wegzudenken. Und auch wenn die exotische Nuss in den heimischen Gefilden nicht anzutreffen ist, so hat sie trotzdem unsere volle Aufmerksamkeit verdient.

Wir verraten Ihnen, wie Sie Kokosöl auch außerhalb der Küche anwenden und in Ihre Beautyroutine zu Hause integrieren können, um Geld für tiegelweise Kosmetikprodukte und Zeit zu sparen. 

Haaröl
Vor allem bei trockenen Haarlängen ein Muss. Einfach Öl zwischen den Fingern verteilen und in die Haarspitzen einmassieren. 

Hautpflege 
Kokosöl eignet sich hervorragend zum Abschminken und entfernt sogar wasserfestes Augen- und Lippen Make-Up. Außerdem spendet Kokosöl viel Feuchtigkeit und ist so ein toller Seren-, Creme- und Lippenbalsam-Ersatz.  

Peeling
Für ein selbstgemachtes naturbelassenes Peeling einfach Rohrzucker und Kokosöl mischen. Das anschließende Eincremen ist somit auch passe, denn das Peeling wirkt rückfettend.  

Rasiergel
Kokosöl macht die Härchen weich, wodurch diese sich besser entfernen lassen. Außerdem ist es sanfter zu der Haut und kann Rasierbrand verhindern. 

Ölziehen
Schon mal davon gehört? Beim Ölziehen wird ca. ein Esslöffel Öl durch ständiges Ziehen im Mund hin und her bewegt. Dies soll entzündungshemmend und entgiftend sein und wird häufig bei unreiner Haut oder Zahnbeschwerden empfohlen. 

Viel Spaß beim Ausprobieren in der heimischen Wellnessoase. Und wenn Sie demnächst Lust auf Wellness und Spa in den Best Alpine Wellness Hotels haben, hier finden Sie alle Angebote rund um Beauty, Relax und puren Genuss.