Saunen in den Wellnesshotels

Sauna ist finnisch und bedeutet so viel wie Raum aus Holz. In der Sauna herrschen Temperaturen zwischen 80 und 100° Celsius, wobei die Luftfeuchtigkeit weniger als 30 % beträgt. Ein Saunagang dauert etwa 8 bis 15 Minuten, daraufhin erfolgt eine kurze Abkühlung in der Dusche oder einem eigenen Kältebecken.

Das Zusammenspiel von heiß und kalt regt die körperlichen Funktionen, insbesondere Kreislauf und Durchblutung an. Zudem werden die körpereigenen Widerstandskräfte mobilisiert, die Herztätigkeit angeregt und der Blutdruck positiv beeinflusst.


zur Übersicht