Orientalisches Rasulbad

Das Rasulbad ist ein spezielles Dampfbad und stammt aus dem alten Orient. Beim Rasulbad wird man vorher mit Heilerde behandelt, wobei die einzelnen Körperpartien mit unterschiedlichen Pflegeschlämmen einmassiert werden. Im Kräuterdunstraum – dem Rasul - wird der Schlamm bei ca. 40° Celsius dann feucht und ein angenehmes Prickeln auf der Haut entsteht. Der Schlamm wirkt ähnlich wie ein Peeling und entfernt abgestorbene Hautzellen. Die Behandlung endet mit einer Dusche. Das Rasulbad führt zu einer besseren Durchblutung der Haut, festigt und entschlackt das Gewebe und regt den Stoffwechsel an.


zur Übersicht