Magnetfeldtherapie im Wellnessurlaub

Bei der Magnetfeldtherapie wird um das zu behandelnde Körperteil mit Hilfe eines elektrischen Gerätes ein Magnetfeld aufgebaut. Pulsierende Energiefelder durchdringen dabei das Gewebe mit einer heilenden Tiefenwirkung. Diese Biostimulation aktiviert den Körper, bringt Sauerstoff ins Blut, schafft Wohlbefinden, fördert die körpereigene Heilkraft und stärkt das Immunsystem. Der Schwerpunkt der Einsatzmöglichkeiten liegt eindeutig bei schmerzhaften Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates.

Die Magnetfeldtherapie hat keine Nebenwirkungen. Häufig angewendet wird die Magnetfeldtherapie bei Knochenbrüchen, Prellungen, Muskelverkrampfungen, Durchblutungsstörungen, Tennisarm, Rücken-, Kopf-, Nerven-, Verspannungs-, und Rheumaschmerzen, und Allergien.


zur Übersicht