Natur pur mit wohltuenden Heubädern

Das Heubad bezeichnet eine Wärmebehandlung, mit lockerem, angefeuchtetem Alpenheu, die den Körper leicht zum Schwitzen anregt. Dem Heu werden Heilkräuter wie Edeltraute, Frauenmantel, Ehrenpreis, Erika und Enzian hinzugegeben. Der "Badegast" legt sich auf ein Wasserbett und wird mit Heu eingewickelt. Sanfte Erwärmung setzt ätherische Öle frei. 20 bis 30 Minuten im feuchten Heu bewirken eine intensive Stoffwechselanregung mit gleichzeitiger Überwärmung. Eingesetzt wird das Heubad bei Problemen der Atemwege, Verkühlung, Erscheinung des rheumatischen Formenkreises, aber vor allem zur Vorbeugung jeglicher Krankheiten. Eins sein mit der Natur und von den Wirkstoffen der Alpen profitieren.

 


zur Übersicht