Atemtherapie für mehr Wohlbefinden

In der Atemtherapie werden Atemtechniken zur Verbesserung körperlicher und seelischer Zustände eingesetzt. Das vegetative Nervensystem, welches die Atmung steuert, kann auch über das Atmen beeinflusst und harmonisiert werden. Das körperliche und seelische Gesamtbefinden wird durch bewusstes Atmen verbessert und Störungen ausgeglichen. Die Atemübungen der Therapie eignen sich besonders bei Atembeschwerden, Schlafstörungen, Kreislaufstörungen, Rücken- und Gelenksschmerzen, Migräne, Unruhe und Angst, sowie Erschöpfungs- und Spannungszuständen. Atemtherapien eigenen sich besonders gut um Alltagsstress abzubauen und neue Kraft zu tanken.


zur Übersicht