Job Report: Ein Tag als...

Chef de Partie im Wellnesshotel Krallerhof

05. Okt 2017
Job Report: Ein Tag als...

Im Wellnesshotel Krallerhof in Leogang bekommen die Gäste so einiges zu bieten. Von den modernen Annehmlichkeiten in den Zimmern und Suiten, über das vielfältige Wellness- und Spanngebot, bis hin zu lukullischen Köstlichkeiten im Rahmen der Verwöhnpension. Damit vor allem Letzteres von höchster Qualität, abwechslungsreich und besonders ist, lässt sich das Krallerhof Küchenteam jeden Tag aufs Neue so einiges einfallen. Wir haben Chef de Partie, Joschua Kostecki, zu seiner Arbeit befragt und ihm bei seinen schmackhaften Werken über die Schulter geschaut.  

Wie war dein (schulischer) Werdegang?
Nach Grund- und Realschule in Sohren, habe ich eine Lehre zum Koch im Krallerhof gemacht. Anschließend war ich Commis de Cuisine, Demi Chef de Partie und seit Mai 2016 nun Chef de Partie.

Wie bist du an den Job im Hotel Krallerhof gekommen? Seit wann arbeitest du im Hotel?
Ich habe bei der Arbeitsagentur über die Lehrstelle erfahren und im August 2012 meine Lehre dort begonnen. Das Hotel hat mir auf Anhieb gefallen. 

Wie sieht ein typischer Arbeitstag als Chef de Partie aus?
Gleich am Morgen beginnt der Arbeitstag für mich mit einem Meeting. Dort werden Menüs besprochen, Posten koordiniert, Arbeiten verteilt. Danach geht es an das Vorbereiten und Kochen der Menüs. Abends, wenn die Gäste im Restaurant sind, wird angerichtet. Und abschließend steht natürlich noch die Reinigung des Arbeitsplatzes an. 

Wann und womit startest du einen Arbeitstag?
Um 09:00 Uhr mit einem Meeting.

Was ist dein persönliches Highlight des Tages?
Ich mag es, wenn schön drapierte Gerichte und Speisen die Küche verlassen. Und natürlich glückliche, satte Gäste. 

Was gefällt dir am besten an deinem Job?
Mir gefällt eigentlich vieles an meinem Job: die Kreativität beim Planen, Kochen und Anrichten, sowie die gute Teamarbeit.

Gibt es Meilensteine auf die du besonders stolz bist?
Der Auszug von zu Hause und dass ich so gut damit zurecht gekommen bin, macht mich stolz. Außerdem bin ich glücklich über meinen guten Abschluss und dass ich nach der Lehre befördert worden bin - innerhalb von 8 Monaten zum Chef de Partie. 

Was ist die größte Herausforderung in deinem Arbeitsalltag?
100%zig zufrieden zu sein mit der eigenen Leistung. 

Welche Aufstiegschancen gibt es in dieser Position?
Junior Sous Chef

Wem kannst du diesen Job empfehlen? Welche Interessen/Eigenschaften sind deiner Meinung nach wichtig für die Ausübung des Berufs Chef de Partie?
Durchhaltevermögen, Flexibilität, Kreativität, Offenheit

Was würdest du jemanden empfehlen, der in der Hotellerie arbeiten möchte?
Man muss wissen was man will und gegebenenfalls auf manches verzichten - zum Beispiel muss man dann arbeiten, wenn andere frei oder bereits Feierabend haben. 

Was ist das beste daran in einem Best Alpine Wellness Betrieb zu arbeiten? Gibt es Unterschiede zu anderen Hotelbetrieben?
Es werden regelmäßig interessante Schulungen angeboten, wobei es zum Austausch mit Mitarbeitern aus anderen Mitgliedshotels kommt - das finde ich super.