• Moderner Entspannungsbereich | 5 Sterne Wellnesshotel Schwarz, Tirol
Finden Sie Ihr Reiseziel
wählen...
Belegung
Erwachsene
Kinder
übernehmen
ausblenden
#myAlpineLifeBalance
Der Schwarz - Erfahrungsbericht für
Mitarbeiter und Gäste

Alpenresort Schwarz

DAS ALPENRESORT SCHWARZ SCHAFFT EINEN RAUM, IN DEM GÄSTE WIE MITARBEITER GLEICHERMASSEN, GEGENSEITIG UND GEMEINSAM, VON EINEM   GESUNDEN UND NACHHALTIGEN UMFELD PROFITIEREN.


„In unserem Haus ist der Mitarbeiter genauso wichtig wie alle anderen Stakeholder. Mitarbeiter, Gäste und Lieferanten, sie alle sind gleichwertige Säulen eines erfolgreichen Betriebs“, erklärt  Katharina Pirktl, die in der Geschäftsleitung des familiengeführten Alpenresorts Schwarz für Mitarbeiterführung und Qualitätsmanagement zuständig ist. „Wenn sich die Mitarbeiter wohlfühlen, geht es den Gästen und dem Unternehmen gut.“ Nicht ohne Grund wurde das Alpenresort Schwarz als erster Tourismusbetrieb in Tirol im Jahr 2017 mit dem Gütesiegel für „Betriebliche Gesundheitsförderung“ ausgezeichnet.

ERFOLGSFAKTOR VISIONÄRE BETRIEBSFÜHRUNG

Um das zu erreichen, braucht es einen visionären Ansatz. Und dieser liegt den Betreibern des heutigen Alpenresorts offensichtlich in den Genen. Bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts befindet sich das Stammhaus in Familienbesitz. In den 60er Jahren übernimmt der heutige Seniorchef Franz Pirktl den damaligen Gasthof. Gemeinsam mit seiner Frau Martha führt er den Betrieb zu einem exklusiven Wellness- und Gesundheitsresort auf einer Fläche von 32.000 Quadratmetern. Mittlerweile führen ihr Sohn Franz-Josef Pirktl mit seiner Frau Katharina und Bruder Thomas Pirktl das Alpenresort Schwarz gleichermaßen visionär weiter. Aktivangebote, die das ganz Jahr gleichbleibend umfassend bestehen, eine außergewöhnliche und raffinierte Kulinarik, Urlaubserlebnisse für alle Generationen, vom ruhesuchenden Paar bis zur Familie mit Kindern, und das ohne störende Überschneidungen, für Golfer, für Wanderer, Mountainbiker und Wellnessliebhaber – all das vereint das Alpenresort Schwarz auf seinen weitläufigen Flächen. Eben ein Raum für alle Zielgruppen in den Alpen. Dieser Resortgedanke war in den sechziger Jahren tatsächlich völlig neu und visionär – und sucht auch bis heute oft seinesgleichen.

URLAUB UND GESUNDHEIT VEREINT

Doch das Alpenresort Schwarz schafft diesen Raum nicht nur für seine Gäste, sondern auch für seine Mitarbeiter. Die Erkenntnis, dass sich die Gesundheit des Menschen zu einem Kernthema der heutigen Zeit entwickelt hat und auch im Urlaub verstärkt auf die eigene Gesundheit und eine ausgewogene Ernährung geachtet wird, gab der Geschäftsführung den Anstoß, das Thema Mitarbeitergesundheit mehr in den Fokus zu rücken. Nur ausgeglichene, gesunde Mitarbeiter, die auf ihren Körper und ihren Umgang mit Belastungen achten, können auch den Gästen ein gesundes und nachhaltiges Lebensgefühl vermitteln. Geht es den Mitarbeitern gut, geht es auch dem Unternehmen gut – und nur dann können sie dieses Lebensgefühl an die Gäste weitergeben. 

Die Gäste spüren diesen Ansatz bereits bei der Anreise im Alpenresort Schwarz. Der Empfang ist herzlich und schon auf den ersten Blick fällt die positive Grundstimmung zwischen den einzelnen Mitarbeitern auf. Es wird klar, hier arbeitet man ausgesprochen gerne und gemeinsam als Team. Dieses Gefühl zieht sich durch den gesamten Aufenthalt. Ob es die überaus gepflegten Anlagen sind, das großzügige Spa auf 5.500 Quadratmetern mit exklusiven Treatmentbereichen, Saunawelt und Wasserwelten mit neun Pools, die ausführliche Beratung und Betreuung der Gäste, sei es im Restaurant, im Spa oder bei der Auswahl der Aktivangebote, überall stehen Mitarbeiter bereit, die ihre positive Energie mit Freude an den Gast weitergeben. Möchte der Gast dann über die Grenzen des klassischen Wellness- und Aktivurlaubs hinaus  tiefer von Angeboten profitieren, die auch über den Urlaub hinaus nachhaltig wirken, unterstützen ihn die Ärzte und Gesundheitsexperten des ME SENSE Spa und der ins Haus integrierten Privatklinik unter der medizinischen Leitung von Dr. Kurt Öhler. 

Hier bietet das Alpenresort Schwarz eine einzigartige Kombination aus Urlaubsresort und modernem medizinischen Zentrum an. In entspannter Atmosphäre und durch die Verbindung von innovativer Medizin und Komplementärmedizin wird der Gast unterstützt, ein besseres Gefühl für seinen Körper und sich selbst zu erlangen. Die alpine Natur bietet dabei das ideale Umfeld für eine nachhaltige Neuausrichtung von persönlichen Gesundheitszielen.  

BETRIEBLICHE GESUNDHEITSFÖRDERUNG

Nichts davon wäre ohne die Mitarbeiter realisierbar. Diese Erkenntnis führte das Alpenresort Schwarz vor acht Jahren auf den Weg, der im Jahr 2017 mit dem Gütesiegel „Betriebliche Gesundheitsförderung“ ausgezeichnet wurde. Man tastete sich an das neue Thema heran, zunächst mit Fitnesskursen und Yogaangeboten für die Mitarbeiter. „Für uns ist es eine Mission, für unsere Gastgeber gerade im Gesundheitsbereich dieselben Angebote zu schaffen wie für unsere Gäste. Gesunde Menschen mit einer ausgeglichenen Work-Life-Balance sind den Herausforderungen des Alltags und Berufslebens besser gewachsen“, erklärt Katharina Pirktl. Bald wuchs das anfängliche Mitarbeiterangebot zu einem umfassenden Konzept. Heute geht das Angebot für die GastgeberInnen (wie die Mitarbeiter im Alpenresort Schwarz genannt werden) weit über die Ansätze der ersten Visionen hinaus. Und parallel hat auch das Angebot an die Gäste die Grenzen eines klassischen Wellnessangebots schon lange hinter sich gelassen. 

 „WIR IM ALPENRESORT SCHWARZ HANDELN NACH DEM GRUNDSATZ, DASS JEDER MENSCH BEWUSST AUF SEINE GESUNDHEIT UND SEINE RESSOURCEN ACHTEN SOLL. DAS UMFASST DIE KÖRPERLICHE UND MENTALE GESUNDHEIT. WOBEI DER ZWISCHENMENSCHLICHE ASPEKT HIER EBENFALLS EINE ENTSCHEIDENDE ROLLE EINNIMMT.“ 

GANZHEITLICHE MITARBEITERANGEBOTE

Das betrifft nicht nur die Gäste, sondern ganz wesentlich auch die 300 Mitarbeiter des Alpenresorts Schwarz. Während ihnen alle Angebote, die die Gäste des Alpenresorts genießen, ebenfalls offenstehen, bleibt ein Arbeitsplatz ein Arbeitsplatz, auch wenn er sich da befindet, wo andere Urlaub machen. Und damit umfassen die Bedürfnisse der Mitarbeiter weitere Bereiche des täglichen Lebens. 

Zum Beispiel die Kinderbetreuung. Als Antwort darauf bietet das Unternehmen seinen Mitarbeitern einen Tagesmutterservice im hauseigenen Teamhaus an. „Es werden ganzjährig bis zu 12 Mitarbeiterkinder von unserer hauseigenen Tagesmutter betreut. Für Eltern hängt das gesundheitliche und persönliche Wohlbefinden auch ganz wesentlich davon ab, ob ihre Kinder gut aufgehoben und betreut sind“, erklärt Katharina Pirktl. 

Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit standen bei der Planung des Schwarz Teamhauses ebenfalls im Mittelpunkt. Das Kernstück des Hauses bildet neben den 70 Wohneinheiten der Multifunktions- und Kommunikationsraum mit Lobby, Yoga-Raum, großer Schau- und Lernküche sowie Wohngemeinschaften und Zwei-Zimmer-Wohnungen.

Karriere-Coachings und Angebote wie Fitness-, Yoga-, Fußball-, Lauf- oder Tennisgruppe runden das Angebot ab. Und eben die Kinderbetreuung, die mit eigenen Räumlichkeiten und eigenem Garten dafür sorgt, dass auch die Kleinsten ideal versorgt sind, während sich ihre Eltern und deren Kollegen um das Wohl der Gäste kümmern. 

EIN RAUM FÜR BEGEGNUNGEN 

All diese Maßnahmen geben den Mitarbeitern den Raum, die wichtigsten Werte des Alpenresorts Schwarz an die Gäste weiterzugeben. Herzliche Begegnungen, ein achtsamer Umgang mit Mensch und Natur, Wohlbefinden und Weiterentwicklung stehen im Fokus. Im Fokus des hier geschaffenen Urlaubserlebnisses, aber auch im Fokus der Mitarbeiterführung und der Lieferantenauswahl. 

Der Geist dieses Gedankens ist tief im Haus verwurzelt. Auch wenn man als Gast die Hintergründe nicht kennt, kann man ihn doch jederzeit fühlen. Sei es die herzliche Betreuung durch die Servicemitarbeiter im Restaurant, die professionelle und bedachte Beratung durch die Mitarbeiter im Spa, die außergewöhnlich liebevoll gepflegten Anlagen und die heitere und positive Grundstimmung der Mitarbeiter. 

Oder, wie Katharina Pirktl es formuliert: „Die Mitarbeiter sind es, die die Gäste glücklich machen. Ein nachhaltiges Gesundheitskonzept können sie vermitteln, weil sie selbst wissen, was Gesundheit heißt, und die Möglichkeiten haben, achtsam mit ihrer persönlichen Gesundheit umzugehen.“

ÜBER DIE AUTORIN: 
Die Redakteurin Claudia Böttcher lebt mit Mann und Kindern in München. Regelmäßig ist sie allerdings rund um den Globus unterwegs, immer auf der Suche nach den besonderen Reiseerlebnissen. Ihre Kinder begleiten sie dabei schon seit Geburt. Ob in den Tempelruinen Südostasiens, im Hausboot in Indien oder auf Skiern in den Alpen, die Familie fühlt sich überall zu Hause. In ihrer Freizeit schreibt sie über ihre Reiseerlebnisse auf dem Blog fernweh-mit-kids.de, um auch anderen Familien Mut zu machen, mit ihren Kindern die Welt zu erkunden.

Unverbindliche Sammelanfrage
Fragen Sie zeitgleich mehrere Wellnesshotels an!
Spa Planer
los geht's
53.400 m²
Endlos Wellness
jetzt entspannen
Menschen im SPA
kennenlernen
Natürlich schön
mehr erfahren

Wir schauen aufeinander! Achtsamkeit für einen gelungenen Urlaub. Weitere Informationen finden Sie hier.